volles haar, afro haare

Die Haare werden dünner – und jetzt?

Du verlierst im Schnitt 60 bis 100 Haare am Tag, das ist normal, denn sie wachsen täglich auch 0,3 Millimeter.
Von Haarausfall spricht man erst, wenn einem deutlich mehr ausfallen und dies permanent ist.

Obwohl Haarausfall öfter Männer betrifft, trifft es auch uns Frauen. Ursachen gibt es zahlreiche. Von Krankheiten bis hin zu Nebenwirkungen von Medikamenten.
Meistens ist er jedoch erblich bedingt, auf Stress zurückzuführen oder Druck und Zug.

Man mag es nicht glauben, aber zu stramme Frisuren sind bei Frauen aber auch Männern oft ein Grund für Haarausfall. Gerade bei Hairstyles wie Braids, Cornrows, Ponytails und Looks, die besonders sleek aussehen sollen, kommt das oft vor.

Denn durch das Ziehen werden die Haare immer wieder strapaziert und die Haarwurzel wird stark beansprucht. Passiert das immer wieder und ohne Lockerung der betroffenen Stellen, verabschiedet sich die Haarwurzel komplett.

Ein weiterer Grund, der dir ganz neu sein mag, ist die Jahreszeit. Sie kann einen großen Einfluss auf unseren Haarwachstum haben. Vielen von uns fallen zum Ende des Sommers und Anfang des Herbstes deutlich mehr Haare aus und das liegt an den fehlenden Sonnenstrahlen.

Das ist aber nicht das Ende deiner Haarpracht. Was du tun kannst, sag ich dir jetzt.

Dein Haar braucht nach jeder Beanspruchung eine Lockerungsphase. Die entsprechende Stelle muss behandelt werden.
Sie braucht bei der Pflege extra viel Liebe!

Gib deinem Haar einen Wiederaufbau- und Wachstums-Booster! 

Benutze nach jeder Pflege und für beanspruchte Stellen jeden Abend einige Tropfen das Hair Growth Oil von EVRYBE.
Die enthaltenen Inhaltsstoffe helfen deinen Haaren sich zu regenerieren.

Die ätherischen Öle wie unser Rizinus-, Ingwer- und Pfefferminzöl kommen aus natürlichen Quellen. Sie tragen durch Vitamine, Proteine und Fettsäuren zur Förderung des Haarwachstums bei.

Für stärkende Nährung sorgen Kokos- und Jojobaöl, das Rosmarinöl nährt Haarfollikeln, beruhigt die Kopfhaut und regt dessen Durchblutung an.

Autor | Sheila Malm

Back to blog

Leave a comment

Please note, comments need to be approved before they are published.